TANZ
../TANZ.html
 
 

Die Studien vermitteln sehr gut die Intensität des sehr raschen Augenblicks, des sofortigen Festhalten der jeweiligen Bewegungsspur.

In den größeren Bildwerken fasst der Künstler diese hier gesammelten Eindrücke zusammen um im Sinne einer Komprimierung eine großformatige Bildkomposition auszuarbeiten. Spindlers Bilder sind daher auch Zusammenfassungen von Zeit und ermöglichen ein sehr differenziertes sich hineinbegeben in verschiedene Zeitzustände von Bewegung.

Sie sind damit in ihrer Bildwirkung nicht ausschließlich begrenzt auf die Erfahrung des Tanzes, sondern wie jede gute Kunst berühren sie tief liegende Existenzerfahrungen des Menschlichen, die sich im Sinne einer Ahnung dem Betrachter vermitteln. Dem Künstler gelingt es sehr gut eine prinzipielle Souveränität des Tanzes über die Kräfte des Körperlichen zu vermitteln.

Mag. Dr. Peter Assmann

 

Video - Zeichnen in München, 2003

Probe zu „We believe in miracles...“